Gewinnen Sie einen Einblick in die JobBörsen der Jugendhilfe Köln e.V. und schauen Sie sich unseren kurzen Film dazu an. Weitere Infos finden Sie auch jeweils hier:

JobBörse Lindenthal

oder

JobBörse Meschenich

Ab Anfang April 2017 läuft das neue JobBörsen Programm bei der Jugendhilfe Köln. Neben einem kurzen Film gibt es auch einen neuen Flyer zum Download:

Flyer der JobBörsen JHK 2017

In einem kurzfristen Aufruf bat unsere Geschäftsführerin Almut Gross die Eltern der KölnKitas-Einrichtungen um Spenden für Flüchtlingsunterkünfte in Köln. Denn zurzeit besteht ein Bedarf an Baby- und Kleinkinderbekleidung, Wickelkommoden und Kinderwagen. Die Spenden konnten in den Kitas abgeben werden und wurden von der Jugendhilfe Köln e.V. abgeholt und entsprechend weitergegeben. Größere Spenden wurden auch nach Terminabsprache direkt bei den Eltern abgeholt.

Das Ergebnis war überwältigend! Vielen Dank an alle Spenderinnen und Spender! Es ist eine sehr große Menge an gut erhaltenen Kindersachen, Wickelkommoden, Kinderwagen und weiteren nützlichen Dingen abgegeben worden.

Dieses Jahr startet die Jugendhilfe Köln e.V. ein neues Projekt: Art_ists – Kunst von der Straße.

Unsere eingereichte Interessensbekundung im Bereich Jugendsozialarbeit im Rahmen des Innovationsfonds des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) wurde ausgewählt.

Mit unserer Projektidee wird die soziale, schulische und berufliche Integration von Straßenkindern gefördert. Angesprochen sind junge Menschen im Alter 14 Jahren bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres, die sich bereits einen längeren Zeitraum ohne Erlaubnis der Eltern nicht mehr zu Hause aufhalten, von ihren Eltern und anderen Angeboten nicht mehr erreicht werden sowie sich in einer individuellen Not- und Krisensituation befinden und dringende Unterstützung der Jugendhilfe benötigen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie in Kürze auf der Website der Jugendhilfe Köln: www.jugendhilfe-koeln.de

Foto: ©BMFSFJ/Bertram_Hoekstra

Foto: ©BMFSFJ/Bertram_Hoekstra

Nun können sich auch geflüchtete Menschen in einem Freiwilligendienst in Köln engagieren!
Mit Artikel 5 des Asylverfahrensbeschleunigungsgesetzes wurde das Bundesfreiwilligendienstgesetz um den § 18 -Bundesfreiwilligendienst (BFD) mit Flüchtlingsbezug- ergänzt.
Damit wurden die Engagementmöglichkeiten von in Deutschland lebenden Freiwilligen für geflüchtete Menschen im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes erweitert.

Der Freiwilligendienst bietet eine Möglichkeit, eine sinnvolle Tätigkeit in die Kölner Stadtgesellschaft einzubringen. Hierüber können Anerkennung und Wertschätzung erfahren werden. Aber auch Sprachkenntnisse werde so erweitert und Erfahrungen, die für eine spätere Arbeitsaufnahme wichtig sind, können gesammelt werden.

Die Jugendhilfe Köln bietet hier in Zusammenarbeit mit der Kölner Freiwilligen Agentur fünf Einsatzstellen an.

Mehr Infos auf der Website der Jugendhilfe Köln oder auf den Seiten der Kölner Freiwilligen Agentur e.V.

Am 29. Januar 2017 in der Zeit von 12 – 18 Uhr ist der „sunday upmarket“ zu Gast bei der Jugendhilfe Köln e.V. in Ehrenfeld.
Weitere Infos unter: www.sundayupmarket.de

Wir wünschen allen Besucherinnen und Besuchern viel Spaß!

Die Jugendhilfe Köln e.V. wünscht allen Mitarbeitenden, Kooperationspartnern, Projektförderern und Freunden ein gesundes, erfolgreiches und glückliches Neues Jahr!

Wir sind dankbar für ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr. Herzlichen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen in unsere Arbeit. Nun freuen wir uns auf eine gute Zusammenarbeit in 2017 und blicken den anstehenden Herausforderungen freudig entgegen.

Gesundheit, Glück und Zufriedenheit sowie viele schöne Momente sollen Sie im Neuen Jahr begleiten!

Die Mitarbeiter der PSD Bank Köln eG haben zu Gunsten sozialer Einrichtungen auf ein Weihnachtsgeschenk verzichtet. Die Bank stellte jedem Mitarbeiter, statt eines Weihnachtsgeschenkes, 25€ als Spendenbetrag zur Verfügung. Damit konnte eines von drei ausgewählten sozialen Projekten unterstützt werden. Dieser Betrag wurde auf insgesamt 5.000€ aufgerundet. So erhält die Jugendhilfe Köln e.V. 1.440€, Pänzhausen e.V. 1.790€ und die Goldenen Jungs e.V. für ihr Projekt „Pänz für Pänz“ 1.770€. „Wir fördern Organisationen in den Bereichen Jugend, Kultur und Sport, die sich für das Wohl unserer Region und ihrer Bürgerinnen und Bürger einsetzt. Das soziale Engagement ist uns historisch bedingt eine Herzensangelegenheit. Als Genossenschaftsbank sind wir den gemeinnützigen Vereinen in unserem Geschäftsgebiet verbunden und fördern den Vereinsgedanken und die Familien, die von den Organisationen unterstützt werden.“, so René Königshausen, Vorstandsmitglied der PSD Bank Köln eG.

Wir sagen Danke für die Unterstützung!

Ab April 2017 führt die Jugendhilfe Köln e.V. an zwei Standorten im Kölner Süden eine neue individuelle Orientierungs- und Vermittlungsmaßnahme durch. Die Maßnahme richtet sich an erwerbsfähige Langzeitarbeitslose ab 25 Jahren. Gegliedert ist der Ablauf in drei Phasen: bei Bedarf in einer zweiwöchigen Einstiegs- und Orientierungsphase sowie einer zweistufigen Vermittlungs- und Coachingphase mit Einführungs- und Handlungsmodul. Die Maßnahme dauert bis zu sechseinhalb Monaten. Neben intensivem Jobcoaching umfasst das Angebot auch sozialpädagogische Begleitung. Ziel ist die Integration auf dem Arbeitsmarkt.

Weitere Informationen bald auf den Seiten der Jugendhilfe Köln.

Die Jugendhilfe Köln wünscht allen Kooperationspartnerinnen und -partnern, allen Mitarbeitenden mit ihren Familien sowie allen Geschäftspartnern, Freunden und Bekannten eine frohe und sorgenfreie Adventszeit! Wir wünschen Ihnen viel Zeit für Schönes und auch Besinnliches.