CITYMARKETING KÖLN hat die Initiative „Fahrräder für Kölner Grundschüler“ ins Leben gerufen. Denn an manchen Kölner Grundschulen besitzen über 50 Prozent der Schüler kein eigenes Fahrrad. Die Kinder lernen somit nicht, sich auf den Straßenverkehr zu konzentrieren und sind nicht angemessen auf die Verkehrswirklichkeit vorbereitet.

Die Initiative ruft dazu auf, Fahrräder für Kinder im Alter von 6-10 Jahren bzw. Spenden für die Instandsetzung und technische Überarbeitung zur Verfügung zu stellen. Die Kosten belaufen sich pro Fahrrad auf etwa 20 Euro.

Die Jugendhilfe Köln e.V. hat die Initiative unterstützt: es wurden etwa 40 Haushalte angefahren, die Räder spenden wollten. Diese wurden dann zum Nicolaus-August-Otto-Berufskolleg gebracht. Das Berufskolleg unterstützt mit seinem Engagement die Idee „Schüler helfen Schülern“ und überprüft und wartet die Räder.

Gleichzeitig werden alle Kölner Grundschulen dazu aufgerufen, sich für die Fahrräder zu bewerben. CITYMARKETING KÖLN sammelt alle eingegangenen Bewerbungen und wird die Entscheidung der Jury, wer die Fahrräder bekommt, bekannt geben. Nach Verteilung der Fahrräder wird die Verkehrswacht Köln Kurse anbieten, um die Grundschüler fit für den Straßenverkehr zu machen.

Weitere Infos finden Sie hier:
CITYMARKETING KÖLN
Mobile Jugendverkehrsschule