Pop-up Art Show in der Pattenhalle

Fotografie, Projektion, Installation, Tape Art

7. und 8.4.2018, 11 bis 18 Uhr
Eintritt frei

Vernissage: 7.4.2018 um 11 Uhr; Gesang: Jörg Becker
Anschrift: Jugendhilfe Köln e.V., Pattenhalle, Christianstr. 82, 50825 Köln

Ein Wochenende lang bespielen Marion Hensel und Claudia Holschermann unsere Pattenhalle in einer Doppelausstellung mit ihren Mixed Media Installationen. Während Marion Hensel Projektionen, Fotoarbeiten, Papierskulpturen und begehbare Installationen aus ihrer jahrelangen formalen und inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Thema „Sechseck“ zeigt, entwickelt Claudia Holschermann ihre Tape Art spontan vor Ort und für den Ort.

Gemeinsam ist beiden Künstlerinnen der räumliche Bezug: Sie schaffen oder arrangieren ihre Arbeiten speziell für den Raum in dem sie gezeigt werden.

So überschreibt Marion Hensel ihre Arbeiten mit dem Titel „AugenBLICKmal“ um auf die Bedeutung von Standort und Perspektive des Betrachters aufmerksam zu machen. Mit Hilfe einer Spiegelinstallation kann der Besucher dieses Phänomen selbst erforschen. In ihren Projektionen verwischt Hensel darüber hinaus die Grenzen zwischen aktuellem und projiziertem Raum, konkreter Skulptur und deren medialer Interpretation. Auch ihre fragil wirkenden mobilen Papierarbeiten laden den Besucher zur Interaktion und zum Spiel mit dem eigenen Standort ein.

Claudia Holschermanns Liebe gilt der Urban Art, Kunst im städtischen Raum, und hier insbesondere der Tape Art. Sie klebt ihre Figuren als farbige Outlines mit Klebeband auf Wände, Böden, Decken. Ihre Arbeiten entstehen spontan vor Ort und sind speziell für diesen geschaffen. Daher werden sie auch mit dem Ende der Ausstellung verschwinden ohne Spuren zu hinterlassen. In der Pattenhalle wird ihre Arbeit unter der Überschrift „Im Paradies stinkt‘s“ stehen.

Wir wünschen gute Unterhaltung, freuen uns über zahlreichen Besuch und laden insbesondere zur Vernissage am 7.4. ein. Jörg Becker wird sie musikalisch mit seinem Gesang begleiten.

 

Die Jugendhilfe umrundet die Welt

Im Rahmen der Gesundheitsvorsorge des Arbeitsschutzes sind alle Mitarbeitenden der Jugendhilfe Köln e.V. eingeladen, sich kostenlos einen Schrittzähler abzuholen und sich in eine Teilnehmerliste eintragen zu lassen. Ziel ist die Bewegungsförderung und gemeinsam ca. 40.000 km zu laufen, also einmal die Erde zu umrunden. Wöchentlich werden die Schritte der vergangenen Woche gezählt. Die Resonanz ist groß.

Um gesund zu bleiben liegt die allgemein empfohlene Schrittzahl bei 10.000 Schritten pro Tag. Dann können die Organe gut funktionieren. Blutdruck, das Risiko von Diabetes, Herzinfarkt oder Schlaganfall reduzieren sich. Und dem Rücken bekommt die Bewegung auch gut. Außerdem verbrennt man so pro Woche 2.000 bis 3.500 Kalorien zusätzlich. 10.000 Schritte entsprechen 5 bis 8 Kilometer, je nach Schrittlänge. Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, darf sich für 30 Minuten fahren etwa 3.000 Schritte anrechnen.

Wir wünschen allen viel Erfolg bei der Weltumrundung und sind gespannt, wie lange wir brauchen.

Die SY Juwel – das Schiff der JugZ und JHK

Einst unter der der Führung des „Ein Schiff aus Leverkusen e.V.“ ins Leben gerufen, kreuzt die Juwel heute unter der Flagge der Jugendzentren Köln gGmbH (JugZ) und der Jugendhilfe Köln e.V. (JHK). Gemeinsam betreiben wir das Schiff mit eigenem Skipper und wird für pädagogische Projekte und Erlebnistörns genutzt. Ebenfalls wird die Möglichkeit bestehen, die Juwel privat zu chartern. In Kürze geht eine Website mit allen Informationen zur Juwel online.

Das Schiff

Die Juwel ist eine Hochsee-Segelyacht des holländischen Konstruktionsbüros van de Stadt Design.
Sie ist ausgestattet mit max. 11 Kojen, davon vier im Vorschiff, zwei Mal zwei im Heck und drei im Salon. Die 105 Quadratmeter Segelfläche teilen sich das Großsegel und eine Fock. Navigiert wird mit Kompass, Echolot und Sumlog. Zur weiteren Ausstattung gehören Kochfeld, Badeleiter, Karten für Zone 1+2, nautischer Almanach 1+2, Radio, UKW Funk, Navtex, GPS, Selbststeueranlage, Notraketen, Ankerball, Signalkegel, min.2 Life-line, Schwimmwesten, Geschirr, Bestecke, Gläser, Töpfe und Pfanne.

Die technischen Daten

Länge über alles 13,50 m
Länge KWL: 11,80 m
Breite 4,20 m
Tiefgang 1,95 m
Verdrängung 14,3 to
Segelfläche am Wind 105 m²
Masthöhe über KWL 22,00 m
Motorisierung 75 PS

 

Weiterlesen

JHK als Gastgeber bei PASSAGEN 2018

Die Jugendhilfe Köln ist in diesem Jahr Gastgeber für 21 Austeller der größten deutschen Designveranstaltung, der PASSAGEN Interior Design Week Köln.
In unserer Pattenhalle stellen vom 15. bis 21. Januar 2018 die PASSAGEN-Teilnehmer ihre Ideen vor. Links zu den Websites der Teilnehmer entnehmen Sie bitte dem Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm. Die laufenden Nummern sind von 95 bis 115 in unserer Pattenhalle zu finden.

Die Zeiten:
montags bis samstags 12-20h
sonntags 12-18h
donnerstags 18-22h

Idee / Konzept / Veranstalter: Sabine Voggenreiter (www.voggenreiter.com)

Weitere Infos hier:
http://www.voggenreiter.com/passagen2018/
Facebook: https://www.facebook.com/PassagenCologne/
und auf der Facebook-Seite der JHK: https://www.facebook.com/jugendhilfekoeln/

Modernisierung des Leitbildes der JHK

Das Leitbild der Jugendhilfe Köln wurde nach einem mehrmonatigen Entwicklungsprozess, bei dem alle Mitarbeitenden einbezogen waren, 2008 veröffentlicht. Im Lauf der letzten 10 Jahre haben sich einige Dinge und Gegebenheiten verändert, so dass nun eine Modernisierung des Leitbildes sinnvoll ist. Diese Aktualisierung soll nicht Altes und Bewährtes ersetzen, aber dafür Raum geben, Neues zu berücksichtigen. Das folgt ganz den Gedanken des 3. deutschen Bundespräsidenten Gustav Heinemann, der einmal gesagt hat: „Leben ist Veränderung – wer sich nicht verändert, wird auch verlieren, was er bewahren möchte.“

Bei der Überarbeitung des Leitbildes in diesem Jahr werden wieder Delegierte aus allen Bereichen der JHK beteiligt sein.

Frohes Neues Jahr 2018!

Die Jugendhilfe Köln e.V. wünscht allen Mitarbeitenden, Kooperationspartnern, Projektförderern und Freunden ein gesundes, erfolgreiches und glückliches Neues Jahr!

Wir sind wieder dankbar für ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr. Herzlichen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen in unsere Arbeit. Nun freuen wir uns auf eine gute Zusammenarbeit in 2018 und blicken den anstehenden Herausforderungen freudig entgegen.

Gesundheit, Glück und Zufriedenheit sowie viele schöne und sorgenfreie Momente sollen Sie im Neuen Jahr 2018 begleiten!

Baufortschritt des Neubaus Hofgelände

Bereits in der ersten Bauphase wurde das mittlere Hofgebäude mitgeplant, aber nicht realisiert. Nun sind die Kinder-Großtagespflege der KölnKitas gGmbH und die Büros und Besprechungsräume der Jugendhilfe im November bezugsfertig geworden. Der Baufortschritt wurde in mehreren Fotos November 2016 bis Dezember 2017 festgehalten. Auch wenn noch ein paar Arbeiten zu erledigen sind: wir finden, dass eine gelungene Gestaltung den Hof nun vervollständigt.

Weiterlesen

Frohe Advents- und Vorweihnachtszeit!

Die Jugendhilfe Köln wünscht allen Kooperationspartnerinnen und -partnern, allen Mitarbeitenden mit ihren Familien sowie allen Geschäftspartnern, Freunden und Bekannten eine frohe und sorgenfreie Adventszeit! Wir wünschen Ihnen viel Zeit für Schönes und auch Besinnliches.

HOMEMADE – COLOGNE Winterbazar 2017

Auf dem Gelände der Jugendhilfe Köln e.V. in Köln-Ehrenfeld ist am 09./10. Dezember 2017 der Winterbazar für Design und Selbstgemachtes zu Gast. Viele HOMEMADE-Produkte „aus Deiner Stadt“ werden hier angeboten. Ob Design, Schmuck, Kleider, Düfte oder andere selbstgemachte Feinheiten, es steht immer „handgemacht“ und „besonders“ an oberster Stelle. Wer auf der Suche nach ausgefallenen und […]

Kölner FC Fangruppe ruft wieder zur Kleiderspende auf

Auch dieses Jahr wird unter dem Motto „AbseiDS des Fußballs“ wieder die Kölner Fangruppe Domstadt Syndikat beim Heimspiel des 1. FC Köln gegen Werder Bremen am 22. Oktober 2017 eine Sammelaktion zugunsten der Jugendhilfe Köln e.V. am Stadion durchführen. Die engagierten Fans rufen die Stadionbesucher auf, ihre gut erhaltenen Kleidungsstücke zum Spiel mitzubringen und abzugeben. Diese sorgen dann für den Transport nach Ehrenfeld zur Jugendhilfe, wo die Sachen sortiert, aufbereitet und für bedürftige Menschen in unserer Secondhand-Börse angeboten werden.

Wir danken schon jetzt den Organisatoren für die Mühe und das Engagement, den Spendern für Ihre Kleidungsstücke und dem FC viel Erfolg beim Spiel in dieser allzu schwierigen Saison!