Hier ein Foto aus wärmeren Tagen im Sommer 2022: die Kfz-Truppe der Jugendwerkstatt Ehrenfeld zusammen mit der Geschäftsführerin der Jugendhilfe Köln e.V.

Im Rahmen der Kennenlern-Tage schickt die Jugendwerkstatt ihre Jugendlichen mit verschiedenen Fotoaufträgen durchs Veedel. Eine Aufgabe ist dabei ein gemeinsames Foto mit Almut Gross, welche sich jedes Jahr erneut über den lebhaften Besuch der Teilnehmenden freut.

Die Gewinner der Foto-Rallye (auf diesem Bild zu sehen) gehen dann gemeinsam ins Kino.

Mehr über die Jugendwerkstatt Ehrenfeld: https://www.jugendhilfe-koeln.de/programme-dienstleistungen/jugendwerkstatt-ehrenfeld/

Wir möchten gerne auf eine Sammelaktion des Kölner Spendenkonvoi e.V. zugunsten von Geflüchteten in Bosnien aufmerksam machen:

Wann:  

Do, 15.09. 17:00 – 20:00 Uhr
Fr, 16.09. 17:00 – 20:00 Uhr
So, 18.09. 10:00 – 14:00 Uhr

Wo:

Pattenhalle (Jugendhilfe Köln e.V. / Christianstr. 82 / 50825 Köln)

Bedarfsliste (benötigt wird nur Männerkleidung):

  • T-Shirts (S-L)
  • Pullover (S-L)
  • Jacken (S-L)
  • Hosen (S-L)
  • Jogginghosen (S-XL)
  • Shorts (S-XL)
  • Wintersocken
  • Mützen, Schals, Handschuhe
  • Rucksäcke, Zelte, Schlafsäcke, Luftmatratzen
  • Wander- und Turnschuhe
  • Powerbanks
  • Hygieneartikel (inkl. für Frauen & Schwangere)

Der Flyer der Sammelaktion können Sie hier downloaden.

Weitere Infos über den Kölner Spendenkonvoi e.V. und die Notwendigkeit der Sammelaktion finden Sie auf der Website des Vereins.

Liniennetzplan

Ab 01.09.2022 nimmt die Jugendhilfe Köln e.V. am Modellprojekt „JobTicketLight“ der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) teil. Dadurch können wir unseren Mitarbeiter*innen eine umweltbewusste und günstige Mobilität anbieten und so dazu beitragen klimaschädliche Emissionen zu reduzieren.

Finanziert wird das günstige Ticket durch einen Arbeitgeberzuschuss der Jugendhilfe sowie einem Rabatt des VRS. Das JobTicketLight kann täglich rund um die Uhr im individuell gewählten Geltungsbereich genutzt werden. So ist es nicht nur einfach stressfrei zur Arbeit zu kommen, sondern auch in der Freizeit entspannt.

Beantragt wird das JobTicketLight über die JHK. Wer als Mitarbeitender Interesse daran hat, bekommt von der Personalabteilung alle nötigen Informationen dafür.

Die Maßnahme BvB-Pro (Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme mit produktionsorientiertem Ansatz)/Werkstattjahr wird nun offiziell ab September für zwei weitere Jahre auf dem Hof der Jugendhilfe Köln e.V. durchgeführt. Vor kurzem haben wir den Zuschlag für die Verlängerung der Maßnahme erhalten.

In der BvB-Pro/Werkstattjahr haben junge Menschen die Möglichkeit sich beruflich zu orientieren, praktische Erfahrungen zu sammeln und ihre Stärken und Fähigkeiten kennenzulernen. Die praktische Erprobung können die Teilnehmenden bei der JHK in den Fachbereichen Berufe im Handel (aus dem Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung) und rund um Lager, Transport und Logistik sowie Metall- und Maschinenbau durchführen.

Wir freuen uns sehr über die Verlängerung der Maßnahme und somit die jungen Teilnehmenden weiterhin bei ihrer beruflichen Orientierung unterstützen zu können!

Weitere Infos gibt es hier.

Die Standorte der Jugendhilfe Köln e.V. werden aktuell auf eine neue Telefon-Technologie umgestellt. Dies kann gelegentlich noch zu kleinen Störungen führen, die aber bald behoben sein werden. Der Umstieg ist erforderlich, weil aktuell nach und nach die noch bestehenden ISDN-Anschlüsse der großen Telekommunikationsanbieter in Deutschland abgeschaltet werden. Davon sind sowohl ISDN-Mehrgeräteanschlüsse als auch ISDN-Anlagenanschlüsse betroffen. Auch die vorhandenen Telefonanlagen sind inzwischen veraltet und es werden keine Ersatzteile mehr dafür produziert.

Daher nutzen wir ab sofort an den Standorten der Jugendhilfe Köln e.V. Voice over IP (VoIP). Für Sie ändert sich nichts – alle unsere Rufnummern sind gleich geblieben und Sie können uns weiter unter den bekannten Nummern telefonisch erreichen.

Am Samstag, den 11. Juni 2022, ist von 11:00 bis 16:00 Uhr die Freiluft- und Gartenarbeitsschule (Freiluga) zum Tag der offenen Tür geöffnet. Der Eintritt ist frei!

An diesem Tag sind alle interessierten Personen (Kinder, Jugendliche, Eltern, Lehrkräfte, Familien, …) eingeladen, die – sonst nicht öffentlich zugängliche – Freiluga und das Schulbiologische Zentrum zu besuchen und kennenzulernen.

Anreise:
Da es nur begrenzte Parkplätze auf dem Gelände gibt, wird die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad empfohlen. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad ist der Weg über die orangefarbene „Triotop-Brücke“ vom Girlitzweg aus am attraktivsten. Schön ist auch der Weg durch den Grüngürtel „Walter-Binder-Weg“ von der Haltestelle „Rheinenergie Stadion“ aus.

Der Tag der offenen Tür findet in Zusammenarbeit mit Schüler*innen der GGS Müngersdorf statt.

Adresse:
Städtische Freiluft- und Gartenarbeitsschule (Freiluga)
Belvederestraße 159
50933 Köln (Müngersdorf)

Mehr Infos:

Nach zwei Jahren Pandemie mit immer noch sehr hohen Infektionszahlen, dem aktuellen Kriegsgeschehen in der Ukraine und der andauernden Klimakrise fällt es schwer, positiv auf den Frühling zu blicken und das Aufblühen der Natur und das wärmere Wetter zu genießen. Das Osterfest wird als das Fest der Hoffnung bezeichnet und so hoffen auch wir, dass schon bald wieder unbeschwertere Zeiten vor uns liegen. In diesem Sinne wünscht die Jugendhilfe Köln e.V. allen Mitarbeitenden, Projektförder*innen, Kooperationspartner*innen und Teilnehmenden frohe Ostern und sonnige, möglichst sorgenfreie, erholsame Feiertage.

Das Jobcenter Köln richtet einen Kund*innenbeirat ein. Ziel des Beirates ist es, Feedback und Anregungen zu bestehenden Angeboten des Jobcenters Köln zu erhalten.

Was ist der Kund*innenbeirat?

Ihre Meinung ist wichtig, damit das Jobcenter Köln seine Arbeit noch besser machen kann. Sie beraten die Geschäftsführung des Jobcenters Köln.

Wer kann mitmachen?

Sie müssen mindestens 18 Jahre alt und Kundin oder Kunde beim Jobcenter Köln sein.

Was müssen Sie tun?

Bewerben Sie sich bis zum 9. Mai 2022. Die Bewerbungsunterlagen und weitere Infos finden Sie unter:

www.jobcenterkoeln.de/kund_innenbeirat

oder rufen Sie bei konkreten Fragen zum Beirat folgende Nummer des Jobcenters an: 0221 – 94 29 85 00

Fachgespräch mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil

Am Dienstag, den 29. März lud die Geschäftsführerin Lena Teschlade unsers Kooperationsträgers EVA gGmbH zum gemeinsamen Fachgespräch mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zum Thema sozialer Arbeitsmarkt ein. In einem offenen Dialog mit mehreren Vertreter*innen weiterer Kölner Beschäftigungsträger (auch die Geschäftsführung der Jugendhilfe Köln e.V.) wurden unter anderem die Vor- und Nachteile der §§ 16 e und i des SGB II (Teilhabechancengesetz) sowie der Einfluss des geplanten Bürgergeldes erörtert. Ebenso wurde über geforderte Maßnahmen des Positionspapiers des Bundesnetzwerks Arbeit und soziale Teilhabe diskutiert. Wir denken, dass am Ende des Gesprächs wichtige Argumente und Gedanken nach Berlin mitgegeben werden konnten und relevante Rückmeldungen aus der Praxis geteilt wurden.

Die Kolleginnen und Kollegen auf unserem Betriebshof in Ehrenfeld sowie die Jugendwerkstatt Ehrenfeld der Jugendhilfe Köln e.V. produzieren gemeinsam zur Osterzeit Deko-Hasen aus Holz (s. Bild). Diese sollen noch vor Ostern verkauft werden. Der Erlös wird über die Verbindung der Jugendwerkstatt zur Ukrainehilfe gespendet. Zunächst werden 40 Hasen produziert und wer einen erwerben möchte, sollte sich beeilen. Die Hasen werden für 15€ verkauft. Wer mehr geben möchte, um die Spende aufzustocken, darf das gerne tun.